Kontaktformular

Anreise

Impressum

Sitemap

Home

 
 
 
 
 
 
   
 
 
 
 
 
 

> Referenzen

Straßenverkehrstechnik

Verkehrsforschung

Vereinheitlichung und praktische Erprobung offener Schnittstellen für Geräte der Straßenverkehrstechnik mit zentralen Funktionalitäten - OCIT®

Projektinhalt

Zur Unterstützung vor allem der Lichtsignalanlagenbetreiber, aber auch der Hersteller von OCIT-Systemen bzw. von OCIT-Teilsystemen und Komponenten beim Aufstellen herstellergemischter Lichtsignalsteuerungssysteme, wurde im Rahmen eines Forschungsprojektes (FE 77.0466/2002) die Überführung der Feldschnittstelle OCIT in den Realbetrieb analysiert. Um den freien Wettbewerb von Lichtsignalsteuerungssystemen zu fördern, wurde während des Forschungszeitraumes auch die Schnittstellenrealisierung über den Bereich der Feldschnittstellen von Lichtsignalanlagen hinaus gemeinsam mit den sich an den Arbeiten zur Schnittstellenvereinheitlichung beteiligenden Institutionen (OCA e.V., ODG, OTEC, VIV e.V., Verbund von LED-Herstellern) weiterentwickelt. Im Vorausblick auf die begonnene Weiterentwicklung der Feldschnittstelle OCIT-Outstations wurden in der Forschungsarbeit die Nutzwirkungen der Schnittstellenfunktion bei Outstations to Outstations-Kommunikation hinsichtlich netzadaptiver Verkehrssteuerung aufgezeigt.

 

 

OCIT® ist eine registrierte Marke der Firmen Dambach, STOYE, Siemens, Signalbau Huber und Stührenberg

Leistungsspektrum

Mitwirkung bei der Fortschreibung der OCIT-Schnittstellen

Definition von Integrationstests der OCIT-Outstations V1.1

Durchführung von Feldtests

Organisation, Moderation, Kontrolle des Projektablaufs sowie laufendes Berichtswesen

Publikation eines Leitfadens für künftige “OCIT-O Integrationstests”

Organistorische und fachliche Moderation des Implementierungsprozesses

 

 

Auftraggeber

Bundesanstalt für Straßenwesen im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

Bearbeitungszeitraum

2003 - 2007